Transferdruck / Sublimationsdruck

Beim Transfer- bzw. Sublimationsdruck werden spezielle Farbstoffe verwendet, um Folien bei hohen Temperaturen auf fast alle Oberflächen zu übertragen.

Zunächst wird ein Motiv mit speziellen Farbstoffen auf eine hitzebeständige Folie gedruckt. Somit sind nicht nur einfache Vektorgrafiken möglich, sondern auch Fotos in bester Qualität auf nahezu jedem Material. Je mehr Fasern die Oberfläche hat, desto besser hält das Motiv nach dem Druck.

 

Im zweiten Schritt wird die bedruckte Transferfolie auf das gewünschte Objekt aufgebracht und mit einer Transferpresse sublimiert. Das bedeutet, dass das Motiv unter großer Hitze und Druck auf den Artikel aufgebracht wird. Mit einer Temperatur von bis zu 230°C sorgt die Presse für eine feste Verbindung zwischen Farbstoff und Faser. Nach dem sogenannten Transferdruckverfahren und anschließender Fixierung des Motivs im Trockentunnel wird der Druck abgeschlossen.

Für das Verfahren eignen sich alle synthetischen Textilien wie Polyester-Sportshirts oder Yogahosen, aber auch harte Produkte wie Handyhüllen, Mousepads und Tassen lassen sich dank innovativer Technik schnell und hochwertig bedrucken.

Aufgrund seiner hohen Hitze- und UV-Beständigkeit wird das Druckverfahren besonders häufig bei Outdoor-Artikeln und Saisonartikeln wie Regenschirmen und Liegen eingesetzt, aber auch Bekleidungsmotive halten durch die Sublimation deutlich länger.

Zur Geltung kommt das Motiv am besten auf weißen oder pastellfarbenen

Hintergründen. Beim Sublimationsdruck verbleibt keine aufgetragene Schicht auf den Fasern des Artikels. Dies sorgt nicht nur für eine besonders hochwertige Optik, sondern erhält auch die Atmungsaktivität von Sport-/Funktionsbekleidung, wie Lauftrikots und Trikots.

Der strapazierfähige Druck ist witterungs- und spülmaschinenfest und hält viele Jahre.

Was uns unterscheidet

Das sagen unsere Kunden über uns

Preise für die Veredelung

Preise Transferdruck (UCT)
Preise Transferdruck (UCST)