Siebdruck

Für unsere Siebdrucktransfers wird das Motiv zunächst spiegelverkehrt auf ein spezielles Transferpapier oder eine Transferfolie gedruckt, die mit einer Schicht aus Siebdruckfarbe und einem Schmelzkleber versehen ist. Anschließend wird das Transferpapier oder die Transferfolie mit einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf den gewünschten Untergrund gepresst, wobei sich die Farbe und der Kleber mit dem Material verbinden. Das Transferpapier oder die Transferfolie wird dann abgezogen und das Motiv bleibt auf dem Untergrund haften.

Siebdrucktransfers haben viele Vorteile gegenüber anderen Druckverfahren, wie z.B.:

- Sie ermöglichen eine hohe Farbbrillanz, Leuchtkraft und Deckkraft, auch auf dunklen oder farbigen Textilien.

- Sie sind langlebig, waschbeständig und kratzfest, da die Farbe tief in das Material eindringt.

- Sie sind flexibel und vielseitig einsetzbar, da sie auf verschiedene Materialien wie Baumwolle, Polyester, Nylon, Leder oder Kunststoff angewendet werden können.

- Sie sind kostengünstig, da sie keine teuren Druckmaschinen oder Vorlagen benötigen, sondern nur eine Transferpresse und Transferpapiere oder Transferfolien.


 - Plastisol-Transfers: Sie sind die klassischen und universellen Siebdrucktransfers, die bis zu 5 Druckfarben enthalten können, auch individuelle Farbwerte nach Pantone oder HKS. Sie eignen sich für einfache bis vielfarbige Motive, auch mit fotorealistischen Rasterdrucken.

- Sublistop-Transfers: Sie sind spezielle Siebdrucktransfers, die eine Blockerfarbe enthalten, die verhindert, dass die Farbe des bedruckten Textils in das Transfer abfärbt. Sie sind optimal für Polyester oder andere Kunstgewebe, die zum Durchbluten neigen, wie z.B. rote oder schwarze Stoffe.

      Was uns unterscheidet

      Das sagen unsere Kunden über uns

      Preise für die Veredelung

      Preise Transferdruck (UCT)
      Preise Transferdruck (UCST)